Thema:

Er bringt Postwaren durch die verbotene Zone des Lebens

Datum: 04.03.2020, 14:07 Quelle: German.china.org.cn

Ge Jun ist ein Zusteller bei einer Zweigstelle der China Post in Golmud in der nordwestchinesischen Provinz Qinghai。 Die Postroute von der Stadt Golmud bis zur Gemeinde Tanggula, für die er verantwortlich ist, befindet sich im ,,dritten Pol“ der Erde und liegt in einer Höhe von mehr als 4500 Metern über dem Meeresspiegel。

Diese weite Zone ist ein Plateau mit extrem schlechten Klima- und Umweltbedingungen。 Der Sauerstoffgehalt ist nur 43 Prozent im Vergleich zu dem auf der Ebene。 Die jährliche Durchschnittstemperatur beträgt minus sechs Grad。 Im ganzen Jahr gibt es durchschnittlich 168 Tage mit stürmischem Wind über der Stufe acht。 Weil das Gebiet nicht geeignet für ein langfristiges Leben von Menschen ist, wird es auch als ,,die verbotene Zone des Lebens“ bezeichnet。

Im Juli 2009 eröffnete die China Post der Stadt Golmud in Qinghai die Postroute von Golmud bis in die Gemeinde Tanggula。 Die Gesamtlänge beträgt etwa 500 Kilometer。 Auf der Route befinden sich 23 Transferstellen。 Jede Woche gibt es eine Zustellung, wobei man zwei Tage braucht, um hin und her zu fahren。

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020200227359829891557.jpg
12345
江苏11选5平台 秒速飞艇计划 福建快3官网 秒速飞艇平台 福建11选5走势 秒速飞艇技巧 福建11选5走势 秒速快三打法 福建快3平台 秒速飞艇官网